Zur Navigation


Wie funktioniert die innovative Laseranwendung bei Scholz Laser Solution?


Die Soft Laseranwendung basiert auf den Lehren der Akupunkt-Stimulation und ist absolut schmerzfrei und entspannend. Es handelt sich um eine Anwendung an beiden Ohren.

Ähnlich wie bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte des Körpers, die mit der Nikotinsucht, dem Essverhalten und der Stresskontrolle in Verbindung stehen, durch das infrarote Licht des Lasers stimuliert. Dadurch werden die körperlichen Energiebahnen positiv beeinflusst.

Wir haben bereits 15 Jahre Erfahrung mit der Laser-Akupunkt-Stimulation in den Bereichen Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und Stresskontrolle.

Eine energetische Laseranwendung inklusive Beratungsgespräch dauert etwa 60 Minuten.

Wissenschaftliches:

Ein Festkörperlaser funktioniert mit einer Diode, die kaum größer als ein Fingerhut ist und ohne Lichtleiter auskommt. (1)

Mit dem Laser wird dem Organismus hochgeordnetes, kohärentes Licht zugeführt. Die Strahlung aktiviert so die zelleigene Energiepotentiale und ordnet sie, indem sie diese auf das naturgemäße Niveau reguliert. (2)

Ich möchte betonen, dass sich ein Laser ausgezeichnet für die Behandlung des Ohres eignet. In manchen Fällen gibt es keinen besseren Weg der Behandlung. Insbesondere bei Menschen mit großer Furcht vor der Nadel und bei Krankheitsbildern, die von starker Schmerzempfindlichkeit geprägt sind (Polyarthritis, Alkoholismus usw.) Patienten mit solchen Erkrankungen sind energetisch „gestaut“, nichts fließt, und man kann ihnen zu starke energetische Reize nicht zumuten, da sie in aller Regel zu argen Verschlimmerungen führen. (3)

(1), (2), (3) Noack Michael:
Einführung in die Praxis der Ohrakupunktur Arbeitsbuch. Berlin 2008, Seite 116.

Wir sind mit unserem speziellen Softlaser und 15-jähriger Erfahrung in der Akupunkt-Stimulation in dieser Art das einzige Institut für Laserstimulation in Österreich.

Kommen Sie zu uns und lösen Sie sich von Ihrem Laster mit der Laseranwendung von Scholz Laser Solution in Graz und Wenigzell.